Aktuelles

SG Herren siegt im Ortsderby

Gut erholt von der 1:5 Schlappe am letzten Wochenende gegen den TuS Lübeck zeigten sich die Herren 30 in der Landesliga. Glatt 6:0 schlug man im Ortsderby den Rödemisser SV. Man erlaubte sich sogar, die absolute Nummer 1, Jens Sander, in den Einzeln pausieren zu lassen. Dafür steht aber auch die Nummer 1 der Rödemisser, Oliver Krapf, in diesem Winter nicht zur Verfügung. Noch einmal eine so desolate Leistung wollte Thomas Friedrichsen (2) diesmal nicht abliefern. Er zeigte Ulf Seeck, dass er der technisch bessere Spieler ist gewann überlegen gegen den aufopfernd kämpfenden Seeck mit 6:0 und 6:1. Auch Stefan Zenker (4) lies gegen Göran Rust nichts anbrennen und siegte locker mit 6:2 und 6:3. Mehr tun musste da schon Frank Schmidt (1) gegen Jan Iven Jensen, jedenfalls im ersten Satz. Da führte Jensen 4:2 und hatte drei Spielbälle zum 5:2. Aber Frank behielt die Nerven und siegte mit cleverem Spiel 6:4 und 6:2. Martin Clausen (3) hatte diesmal seine Nerven besser im griff als gegen Lübeck. In einem engen Spiel zwang er Marc Schramm immer wieder zu Fehlern und behielt mit 6:4 und 6:3 die Oberhand. Die Doppel waren eine klare Angelegenheit für die SG. Das zeigten Sander/Zenker 6:2 und 6:0 und auch Schmidt/Friedrichsen 6:3 und 6:0. Gemeinsam feierten die beiden Mannschaften danach das letzte Punktspiel des Jahres.
Nach der 1:5 Niederlage in Niebüll standen die Herren 60 in der Bezirksliga schon etwas unter Druck, stehen jetzt aber nach dem 5:1 Sieg gegen Eiche Neuberend mit ausgeglichenem Punkt-, Match- und Satzverhältnis da. Detlef Eichelbaum (1) gewann den ersten Satz mit 6:2. Sein Gegner spielte dann aber risikoreicher und so wurde es im zweiten Satz knapper. Letztlich war der 6:2 und 6:4 Sieg verdient. Die Leihgabe aus den Herren 65, Malte Grützmacher (3), führte im ersten Satz bereits 5:2, um seinen Gegner dann ausgleichen zu lassen. Mit einer Energieleistung brachte Malte den ersten Satz mit 7:5 zu Ende, Auch der zweite war ausgeglichen, obwohl das 6:2 eine deutliche Sprache spricht. Überlegen gestaltete Manfred Erichsen (4) sein Match beim 6:2 und 6:0. Lediglich Jürgen Baltzer musste seinem Gegner gratulieren. Ihm unterliefen viele Fehler und unterlag 3:6 und 4:6. Im ersten Doppel machten D. Eichelbaum/M. Grützmacher mit 6:3 und 6:2 kurzen Prozess und sorgten so schon für den Siegpunkt. Die im Doppel eingesetzten Uwe Lau/Dieter Klütsch mussten sich erst einspielen. Den ersten Satz gaben sie 2:6 ab. Dann wurde man aber sicherer und gewann den zweiten 7:5. Im Matchtiebreak waren sie dann mit 10:7 die glücklicheren.
An diesem Wochenende spielen die Herren 65 in der Landesliga beim ebenfalls noch verlustpunktfreien Kieler HTC. Dort soll zumindest ein 3:3 erreicht werden.

Peter Bosse 07.12.2016

tennisverband-shtennisverband-shtennisverband-shdtb-deutscher-tennis-bundATPdtb-deutscher-tennis-bund

LK-Race

Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Wetter